#21 Warum gibt es noch Sklaverei in Mauretanien?

Mauretanien hat die Sklaverei im Jahr 1980 abgeschafft. Offiziell. Tatsächlich leben in dem nordwestafrikanischen Land noch immer Tausende Menschen als Sklav:innen. Obwohl Sklaverei inzwischen strafbar ist, geht die Regierung laut Aktivist:innen nicht entschlossen genug gegen die Praxis vor. Die aktuelle Sklaverei beruht auf einem historisch-religiösen Konstrukt. Wie viele Menschen in Mauretanien noch genau als Sklav:innen leben, lässt sich nur vermuten. Viele Experten spreche aber von etwa 10 Prozent der Bevölkerung von Mauretanien, also etwa 500.000 Menschen, die entweder als Sklav:in leben oder gelebt haben.

Die Gäste:
Abidine Merzough, Aktivist für die Abschaffung der Sklaverei in Mauretanien
Katherine Bryant, Head of Policy and Programs Walk Free
Balla Touré, Menschenrechtsaktivist aus Mauretanien

Links zur Folge:
„Wenn Sklaverei von Gott gegeben ist“ (Deutschlandfunk Kultur, 2017)
„Das politische Erwachen der Sklavenkinder“ (Deutschlandfunk, 2017)
„Trotz Verbot: Noch immer Sklaverei im Sahel“ (Deutsche Welle, 2020)
„Bildung zählt: Ein Ex-Sklave aus Westafrika berichtet“ (Chrismon, 2022)
„The application of the 2015 anti-slavery law in Mauritania“ (Minorityrights.org)

Wenn dir der Podcast gefällt, dann abonniere 55 Countries gerne, bewerte den Podcast bei Spotify oder iTunes und erzähle deinen Freund:innen davon. Ich freue mich über Feedback und Vorschläge für Themen und Gäste. Zum Beispiel via Instagram und Twitter (@55countries) oder per Mail an 55countries@julian-hilgers.de. Auch für Kooperationen bin ich ich sehr offen.

Alle Folgen von 55 Countries findest du hier. Wenn du mehr über Konflikte in Westafrika erfahren möchtest, empfehle ich dir zum Beispiel die Folge über die Bundeswehr in Mali. Der Podcast soll ab jetzt alle zwei Wochen erscheinen, zunächst als Testphase im Januar und Februar. Die nächste Folge von 55 Countries erscheint deshalb bereits am 19. Januar. In Zukunft möchte ich auch immer wieder Reiseberichte vom Kontinent auf meiner Website teilen. Die findest du in meinem Blog.

Unterstütze 55 Countries finanziell:
paypal.me/55countries

https://steadyhq.com/de/55countries

Vielen Dank für eure Unterstützung und einen guten Start ins Jahr 2023!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert